Sonntag, 13. Januar 2013

Rheinforum Wesseling

Die Überfülle an Industrie muss man ausblenden, um die verdeckten Reize Wesselings zu entdecken. Die Ebene oberhalb des Rheins muss man abtrennen. Unterhalb, neu gestaltet, lädt die Rheinpromenade zum Flanieren ein. Die Personenfähre tuckert heran. An der neu-romanischen Kirche, knickt der Weg ab. Einige Gehminuten weiter, rückt der Rhein wieder näher heran.



Auf der linken Seite, untergehend in aller Chemie über dem Rhein, schiebt sich der rote Kran ins Blickfeld.














Man kann durch ihn hindurchblicken, direkt auf den Rhein. Auf dem großzügigen Platz wirkt er wie eine Oase der Ruhe. Ich bewundere die wuchtige Stahlkonstruktion.

Kommentare:

  1. Eine gewaltige Konstruktion dieser Kran finde ich
    sieht man nicht alle Tage. Schöne Bilder.

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  2. Echt gewaltig und erstaunlich dass man dort einfach so rangehen kann. Richtig schön sieht ja das gelbe Haus mit dem schön-geschwungenem Dach aus^^

    Ich könnte mir vorstellen das es ziemlich interessant ist wenn dort Schiffsverkehr ist und abgeladen wird :-)

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende herzliche Grüsse
    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Hej Dieter,
    in der Größe liegt die Ruhe, von der eine seltsame Kraft ausgeht! Das Gewicht der Konstruktion ist beinahe aufgehoben, man traut sich sich dem Koloss zu nähern. Das Ganze erinnert mich an einen schlafenden Dinosaurier. Die Gestaltung zusammen mit den Gebäuden finde ich gelungen: Geradlinig und angenehm.

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Beate hat Recht,in der Größe liegt die Ruhe,aber auch eine Kraft.
    Ich hätte mich beim fotografieren bestimmt ganz klein gefühlt...

    Liebe grüße,

    Line

    AntwortenLöschen
  5. ich finde solche Stahlkonstruktionen auch sehr beeindruckend.
    Tolle Bilder.
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. ich bewundere Dich immer wie nah Du überall rangehst!!!!Sehr beeindruckend die Bilder!!!!
    lieben gruss
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Solche Kräne sind wirklich beeindruckend und du hast diesen hier toll mit der Kamera in verschiedenen Perspektiven festgehalten. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Ich stimme dir bei, der Kran ist ein sehr interessantes Motiv.

    Danke auch fuer den Buchtip ich werde das Buch bestellen.

    AntwortenLöschen