Montag, 26. November 2012

Wochenrückblick #47

Unsere Bekannte sucht weiteren Streit
Unsere Bekannte, die uns mit dem Jugendamt gedroht hatte, wenn wir uns nicht ausreichend um die Gesundheit unseres kleinen Mädchen kümmern würden, hat nachgelegt (siehe Wochenrückblick #39). Ende September hatte sie ihre eigene Tochter mit ihrem Van (SEAT Alhambra) von der Schule abgeholt. Als sie ihr Auto mitten auf den Bürgersteig geparkt hatte, berührte unser kleines Mädchen die Seitenfläche ihres Van mit ihrem Schulranzen, so dass Kratzspuren entstanden waren. Nachdem sie in der Werkstatt gewesen war, teilte sie uns mit, dass der Schaden mit 40 € nicht gravierend sei (Polieren). Vorletzte Woche legte sie uns die Rechnung vor und wollte die 40 € haben. Ich hatte den Schaden bereits am Tag des Vorfalls unserer Haftpflichtversicherung gemeldet. In der letzten Woche habe ich nun die Rechnung und den Schadensbericht an die Haftpflichtversicherung geschickt. Ich gehe aber davon aus, dass die Haftpflichtversicherung den Schaden nicht übernehmen wird. Ich bin kein Jurist, ich vermute aber, dass unsere Tochter mit 7 Jahren nicht geschäftsfähig ist und dass, wenn der Van mitten auf den Bürgersteig geparkt war, mindestens ein Mitverschulden vorliegt. Wahrscheinlich werden wir früher oder später die Zahlung der 40 € ablehnen.

Verwirrung
Während meine Göttergattin in unserer chaotischen Situation (siehe letzter Wochenrückblick) irgendwie den Überblick behält, ist mir dieser vollends abhanden gekommen. Als Reis in der Küche abgekocht wurde, sollte ich die Garzeit mit der Eieruhr einstellen. Die Stelle auf unseren Schütten, auf der die Eieruhr stand, war mir genau präsent. Ich schaute hin und sah sie nicht. Ich fragte meine Göttergattin, doch sie antwortete nicht, weil sie gerade Gemüse in der Pfanne anbratete. Ich fasste nach und zeigte mit dem Zeigefinger auf unsere Schütte, wo ich die Eieruhr vermisste. Die Eieruhr stand nicht genau auf der Ecke, wo sie sonst stand, sondern vielleicht zehn Zentimeter links daneben. Im Endeffekt hatte ich ziemlich exakt auf die Eieruhr gezeigt, sie aber nicht gesehen.

Grünpfeil mit verheerenden Auswirkungen
Selbst in der dunklen Jahreszeit halte ich bislang meine Gewohnheit durch, größtenteils mit dem Fahrrad ins Büro zu fahren. Zuletzt war ich die vielbefahrene B9 Richtung Innenstadt geradelt, um von dort aus auf die andere Rheinseite zu gelangen. Vor einer roten Ampel staute sich der Autoverkehr, so dass ich mit dem an der Ampel vorhandenen Grünpfeil nach rechts abbog. Rund fünfzig Meter weiter, kurz vor der Brücke über den Rhein, fuhr linkerhand ein Polizist auf dem Motorrad an mich heran. Ob ich bemerkt hätte, dass ich als Fahrradfahrer eine rote Ampel überfahren hatte. Ob ich die Bedeutung des Grünpfeils kennen würde. Ich hätte anhalten müssen und schauen müssen, ob die Kreuzung frei ist. Erst dann hätte ich weiter fahren dürfen. Diese Bedeutung kannte ich nicht so richtig. Das Überfahren der roten Ampel war sicherlich auch in der Eile geschehen, dass ich mich als Fahrradfahrer elegant an der Autoschlange vorbei bewegen konnte. Drei Punkte in Flensburg und 70 € Geldstrafe waren das Ergebnis. Hättet Ihr die Bedeutung des Grünpfeils besser gekannt wie ich ?

Begegnung mit einem Hartz IV-Empfänger
Ich war zu Fuß unterwegs und musste in der Mittagspause an der geschlossenen Bahnschranke warten. Ein Mann, kleingeduckt, Ende vierzig, gepflegte Erscheinung, stand neben mir. Er hielt die Hand auf und fragte mich, ob ich ihm einen Euro für Brötchen geben könnte. Normalerweise reagiere ich abweisend, weil ich finde, dass viel zu viel gebettelt wird. In diesem Fall gab ich ihm 50 Cent (hatte nicht mehr im Portemonnaie). Als die Bahnschranke hoch gelassen wurde, begann ich mit ihm ein Gespräch. Er erhielt Hartz IV (was ich vermutet hatte). In den letzten Wochen war über seine Ehescheidung gerichtlich entschieden worden. Seine Ex-Frau und er lebten von Hartz IV. Vor der Ehescheidung war er Leistungsempfänger von Hartz IV. Nach der Ehescheidung bekamen er und seine Ex-Frau getrennt voneinander Hartz IV. Damit die Hartz IV-Leistungen getrennt werden konnten, musste er Sozialversicherungsdaten seiner Ex-Frau zuliefern. Seine Ex-Frau war Türkin, sie wohnte in Hürth und er hatte keinen Kontakt mehr zu ihr. Daher hatte er über das Ausländeramt in Hürth versucht, an ihre Sozialversicherungsdaten zu kommen. Diese hatten ihm aber die Auskunft mit Hinweis auf den Datenschutz verweigert. Weil er die Sozialversicherungsdaten nicht zuliefern konnte, hatte das Sozialamt die Auszahlung von Hartz IV gestoppt. In seiner Not hatte er sich an einen Bundestagsabgeordneten der SPD gewandt, der zu festen Zeiten in einer Bürgersprechstunde zur Verfügung steht. Der Bundestagsabgeordnete wollte sich nun um seine Angelegenheit kümmern.

Disney-Sticker
Im Supermarkt bei uns um die Ecke gibt es momentan für 10 € Einkaufswert einen Disney-Sticker. Seitdem hat unser kleines Mädchen die Sammelleidenschaft gepackt. Es herrscht Hochspannung, wenn ich vom Einkaufen zurückkehre und wie viele Disney-Sticker ich mitbringe. Lauter hübsche Bildchen von Goofy, Donald Duck, Rapunzel, Puh, Tigger & Co können gesammelt werden, alles durchnummeriert und es gibt auch ein Sammelalbum für diese kostbaren Zeichentrick-Schätzchen. Wahrscheinlich wird es irgendwann eine Sammel-Börse geben, denn vieles haben wir bereits doppelt, während uns jede Menge noch fehlt. Es ist schon skurril, wie so viel Kleinkram so viel Spaß bereiten kann !









Elternabend in der Grundschule
Der Elternabend fand statt zu dem Thema „Eltern und Schule ziehen an einem Strang – Einfluss von Eltern auf das Verhalten ihrer Kinder in der Schule“. Die Referentin hatte sich sichtlich Mühe gegeben. Eine Präsentation mit einigen poppigen Bildchen hatte sie erstellt, sie tauchte in die Tiefen der gesetzlichen Grundlagen ein bis hin zum Grundgesetz. Bei der knochentrockenen rechtlichen Materie schaffte sie es sogar, nicht zu langweilen. Bei der Diskussion, wer welche erzieherische Aufgaben wahrzunehmen hat, fühlte ich mich in alte Zeiten zurückversetzt. Das waren dieselben Punkte, die ich vor rund zehn Jahren bei unseren älteren Kindern genauso gehört hatte. Dass die Eltern an der einen oder anderen Ecke zu wenig erziehen, dass es die Schulen an der einen oder anderen Ecke nicht besser machen. Rüpelhaftes Benehmen, übermotivierte Schüler, Frustabbau in der Schule, Grenzen setzen, Werte vermitteln. Wieder dieselbe Hin- und Herschieberei, dass die Schule von den Eltern fordert, dass mehr Erziehungsarbeit geleistet wird und dass die Eltern von der Schule fordern, dass besser hingesehen wird und Störenfriede mehr zur Rechenschaft gezogen werden. Mit zunehmender Zeit nervte mich der Elternabend. Persönlich fühlte ich mich ohnehin nicht angesprochen. Unser kleines Mädchen war schon mal geschubst worden und schon mal auf den Boden gefallen. Von allzu schlimmen Grobheiten der Jungs war sie bisher verschont worden.

Kommentare:

  1. Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte um die 40 EUR weitergeht Dieter.

    Verwirrung ... da leidet mein GöGa auch manchmal drunter. "Schaaaatz, wo ist den xxxx ?" Ich antworte wahrheitsgemäß, um dann gesagt zu bekommen "da ist nichts", wohlwissend, dass mein GöGa mal wieder nix sieht ;-) Scheint eine Männerkrankheit zu sein *duckundwech*

    Grüner Pfeil ... mir ist noch nicht ganz klar, was du falsch gemacht hast. Bist du an den wartenden Autos vorbeigefahren ? Oder warum genau musst du Strafe zahlen ?

    AntwortenLöschen
  2. Der Frage von Frau Fröhlich würde ich mich mal anschliessen. Was haste denn falsch gemacht? Bei Rot darf man abbiegen, aber natürlich nicht ohne vorher angehalten zu haben, und nicht einfach an Autos vorbeigefahren zu sein.

    Ist natürlich sehr ärgerliches Geld, und vor allem noch die Punkte :-((((

    Liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Eine aufregende Woche mein lieber Dieter. Frage mich auch was Du falsch gemacht hast?
    Bin gespannt wie die Sache weiter geht...

    Liebe Grüßezum Wochenstart
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Kinder unter 7 Jahren haften grundsätzlich nicht. Die Eltern haften in diesem Fall, wenn sie Ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Bleibt die Frage, ob jetzt Deine Tochter haften muss. Ich würde mich einfach auf 50% einigen. Könnte der einfachste und kostengünstigste Weg sein, und am wenigsten Stress verursachen.

    Die Regelung mit dem grünen Pfeil war mir bekannt. Sie wurde damals bei Einführung oft in den Medien erklärt. Da ich beruflich aber auch sehr oft unterwegs bin, muss ich sowieso zusehen, dass ich nach Möglichkeit auf dem aktuellsten Stand bleibe.
    Im Übrigen hast Du noch Glück gehabt. Auch als Fahrradfahrer kannst Du Fahrverbot bekommen, wenn Du unter bestimmten Voraussetzungen eine rote Ampel überfährst.

    Gruß Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  5. Schon wieder eine Woche vorbei noch zwei Wochen dann habe ich Urlaub. Ja das nicht
    anhalten bei einem Grünpfeil kostet 3 Punkte und 70€ es kann noch teurer werden.
    Wünsche eine schöne Woche.

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  6. Schrecklich eure Bekannte,ich glaube das,das Problem wo anders liegt und nicht das sie was dem Jugendamt melden will.Ist es vielleicht Neid?Schrecklich solche Menschen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. also mit dem Grünen Pfeil habe ich auch so meine Probleme. Neulich bin ich an einer Ampel mit grünen Pfeil abgebogen - ich hielt und schaute - die Kreuzung war gerade gut befahrbar. Da erntete ich laute Huperei hinter mir. Ich verhielt mich richtig und anscheinend doch falsch. Komisch war das.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Verstehe ich nicht; wenn der Pfeil nach rechts gruen ist, darfst du immer noch nicht nach rechts abbiegen?
    Und deine Nachbarin/Bekannte gefaellt mir ueberhaupt nicht. Was soll der Quatsch?

    Alles, was ich heutzutage ueber Deutschland weiss, kommt vom Fernsehen. Alles scheint noch immer so wie frueher zu sein, gelockert hat sich nichts. Wo bleibt der Humor? Oder das gute Miteinanderleben? Mit dem tierischen Ernst habe ich es schon lange nicht mehr.

    Hartz IV kenne ich auch bloss vom Fernsehen, die Leute, die davon abhaengig sind, koennen einem leid tun.

    AntwortenLöschen
  9. Oha, klingt wieder nach einer anstrengenden Woche. Ich hoffe, diese wird besser!

    Viele Grüße, Jo

    AntwortenLöschen
  10. Bei euch ist ja immer mächtig was los.

    Die Grünpfeilregelung mit stoppen und vorsichtig abbiegen kenne ich, aber dass die Strafe, so hoch ist, war mir neu. Das ist ja schlimmer als zu schnelles Fahren. Habe es direkt mal an unseren Sohn weitergegeben, der bekommt jetzt seinen Führerschein und fährt mit dem Rad immer so, dass ich es lieber nicht genau wissen möchte :(

    Die "Bekannte" ist irgendwie komisch. Entweder die Kratzer im Lack sind so schlimm, dass neu lackiert werden muss, oder so harmlos, dass man sie mit einer Politur selber hätte kaschieren können. damit in die Werkstatt fahren ist doch Preistreiberei und außerdem ist ein Auto ein Gebrauchsgegenstand, da sind so minimalistische Kratzer ganz normal.

    Hoffentlich wird die nächste Woche wieder besser!

    LG Arti

    AntwortenLöschen
  11. Bei Dir ist ja allerhand los in der Woche.
    Als wir die Kinder noch zu Hause hatten, war es ähnlich, wenn ich mich erinnere.
    Bei kleinen Schäden bezahlen die Versicherungen eigentlich gleich, wenn es über 1000 € geht, dann eher nicht.
    Mit den 7 Jahren wirst Du recht haben, allerdings kann man als Eltern auch nicht immer die Aufsicht über die Kinder haben, na Du wirst es sehen.
    Mit dem grünen Feil, das hätte ich natürlich gewusst, er kommt ja aus dem Osten. Natürlich müssen wir uns auch befleißigen zweimal anzuhalten und zu schauen, aber für die Autofahrer ist es ein Gewinn, wenn rechts keine Autos mehr kommen, kann man losfahren.
    Zu dem armen Kerl mit dem gesperrten HarzIV Geld muss ich sagen, die Beamten bekommen jeden Monat ihr Geld und sollten sich mal in dessen Situation versetzten. Am besten mal 3 Monate kein Geld bekommen.
    Zu dem Elternabend fällt mir ein, wie es nach der Wende bei uns war.
    Die Eltern schimpften auf die Schule, sie sollte die Finger von den Kindern lassen, es geht immerhin nur darum, ihnen Wissen zu vermitteln und sie nicht wegen Verfehlungen abzustrafen.
    Nach einer Weile, siehe da, beschwehrten sich die gleichen Eltern darüber, dass die Schule sich außerhalb der Stunden zurück zog. Nun sollte die Schule doch auch mal was tun, wenn es zwischen den Schülern nicht klappt und vor allem gefälligst im Hort die Schularbeiten mit ihrern Kindern machen, ja was nun mit oder ohne Schule.
    Bei unserem Enkel, der im Dezember 4 Jahre alt wird, fängt es auch schon an mit der Sammelei, wir haben es ja auch gemacht, wnn auch nicht mit so schönen bunten Stickern.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche, liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. oh,bei Dir passiert vieles!!!Die Frau die immer streit sucht,einfach nicht achten.Als ob sie Luft ist,und wenn es sein muss,einfach lächeln.
    Der Mann mit den o,50 €...hm...mann weiss nie ob die ehrlich sind-)))
    Elternabend...auch streesig,näh?
    Vieleicht könntest Du ab und zu ein Film drehen(spass)
    Also ich wünsche Dir,der rest der Woche soll ruhiger sein,einfach nur spass haben.
    lieben gruss
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. Zu der durchgeknallten Lady fällt mir ja Vieles ein:
    1. wenn etwas am Auto zu sehen war, wird doch auch etwas am Schulranzen sein. Dann braucht deine Tochter wohl einen neuen Schulranzen, denn den kannst du ja schlecht in eine Werkstatt bringen. Ein guter Ranzen dürfte etwas mehr als 40,-€ kosten, so dass sie dir Geld schuldet.
    2. Dein kleines Mädchen hat sich sicher sehr erschrocken als dieser Vorfall geschah. Vlt. ist sie noch zur Seite gesprungen und dabei umgeknickt...
    3. Diese Frau stelle eine andauernde Belasstung für deine Kleine dar. Dieser psychische Druck kann ernsthafte Gesundheitsschäden nach sich ziehen, z.B. lebenslange Kopfschmerzen... Das Schmerzensgeld wird teuer...
    Bei der Dame müsste man echt mal die Luft rauslassen - ob nun so oder so... hahaha
    Mit deiner H4-Begegnung ist interessant . Zwar kannst du nicht wissen, ob er lügt, aber die Ämter behandeln die Menschen ja leider tatsächlich wie Nummern. Fehlt nur noch dass die Leute verklagt werden, weil sie es geschafft haben, ohne H4-Zahlungen zu überleben.
    Danke für deinen witzigen Kommi. So bekommt Erdkunde noch mal eine ganz neue Bedeutung. *lach* Aber es reicht auch, die Kamera auf den Boden zu stellen oder knapp darüber zu halten. *zwinker*
    Beste Grüße zum Abend sendet Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  14. Lasst euch nicht unterkriegen und haltet als Familie so fest zusammen, wie bisher, dann können andere sagen, was sie wollen ...

    AntwortenLöschen