Sonntag, 4. November 2012

Stoffmarkt in Bonn-Bad Godesberg

Nähen ist zu einer regelmäßigen Freizeitbeschäftigung meiner Göttergattin geworden, so dass wir in regelmäßigen Zyklen Stoffmärkte besuchen. Momentan näht sie Einkaufstaschen in einer größeren Stückzahl. Ich liebe es, wie bunt Stoffmärkte sind, und komme gerne mit. Nachdem wir Anfang Oktober den Stoffmarkt in Venlo (Niederlande) besucht haben, war nun Bad Godesberg an der Reihe. Rund um Stoffe gibt es dort praktisch alles zu kaufen. Während ich den Stoffmarkt in Venlo mit ganz viel Text beschrieben habe, möchte ich nun in Bildern zeigen, wie bunt und farbenfroh der Stoffmarkt ist.



Durch den Stoffmarkt entsteht ein reges Treiben in der Fußgängerzone.





Die Auswahl an Stoffen ist enorm.



Frankreich läßt grüßen.



Ein Stadtplan von London weist den Weg.



Ich finde sogar Elemente der Rockmusik wieder.



Ich erkenne Zeitungen aus ganz Europa.



Entsprechend der Jahreszeit werden Weihnachtsstoffe angeboten.



Adventskalender kann man selber nähen.



Schilder weisen den Weg durch die Vielfalt von Stoffarten.



Schnittmuster kann man auf CD's kaufen.



In Büchern kann man sich über's Nähen schlau machen.



Puppen tragen auf der Straße Ausstellungsstücke.



Welche schönen Einkaufstaschen !



Wolle zum Stricken ist auch erhältlich.








Der Stoffmarkt quillt über von Zubehör:  Applikationen, Garn, Schrägband, Knöpfe, Reissverschlüsse ....



Hilfsmittel wie GEO-Dreiecke und Lineale braucht man natürlich auch beim Nähen.



An diesem Stand haben wir das wichtige Band für die Einkaufstaschen gefunden. 



Es gibt nichts, was es dort nicht gibt: zum Beispiel Hosenträger.

Kommentare:

  1. Hallo Dieter
    Da hast Du Dich selber übertroffen, so viele Foto, das kenn ich ja bei Dir gar nicht.
    Gefällt mir gut. Ein interessanter Stoffmarkt, hätte ich auch gerne besucht.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Ein Paradies :-)))))) Da wäre ich auch gerne mit dabei gewesen. Hab mir nämlich auch mal vorgenommen neue Gardinen zu nähen, und für soviel Auswahl muss ich von A nach B fahren ;-)

    tollen Wochenstart und herzliche Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Solche Schätze hab ich schon lange nicht mehr zusammen an einem Ort gesehen...ich muss nun doch mal genau schauen, ob es diese Märkte nicht auch in unserer Nähe gibt. Herzlichen Dank, Dieter, für die vielen Fotos die einen guten Einblick verschaffen.
    Liebe Grüße von Zaunwinde

    AntwortenLöschen
  4. Nähen ist ein Graus für mich, so wie sämtliche anderen Handarbeitssachen. Ich hasse es schon, wenn ich mal einen Knopf annähen muss ;-) Hochachtung also vor deiner Gattin :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hej Dieter,

    neidisch guck ;-). Das würde ich mir auch gerne mal ansehen und den ein oder anderen Euro dort lassen. Das ist das wahre Stoffparadies. Und ich finde es wirklich Klasse, dass Du Deine Frau begleitest und sogar selbst noch Spass daran hast.

    Gruß Beate

    AntwortenLöschen
  6. Hi Stoffel, ähem Dieter! *smile*
    Du hast mich jetzt echt begeistert. Die Stoffe sind toll und den Post auch - viele schöne Foto und nett dazwischen geschrieben.
    Warum ist so ein Band für die Einkaufstaschen wichtig? Deine Frau scheint richtig klasse zu sein. Wie lief es denn dort mit dem Fotografieren: Gab es auch Händler, die Stress gemacht haben, Verbotsschilder, hast du heimlich fotografiert...? Mir sagen die Händler oft etwas... :(
    Beste Grüße zum Feierabend sendet Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog
    PS: Natürl auch an deine bessere Hälfte - nicht Göttergattin, du Stoffel.

    AntwortenLöschen
  7. beeindruckende Bilder vom Stoffmarkt.
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen