Samstag, 27. April 2013

Wasserturm

Aus dem Talkessel steigt die Straße massiv an. Die Häuser kriechen den Hang des Vorgebirges hoch. Ein spitzer Kirchturm markiert den höchsten Punkt, dann flacht die Straße ab und geht in eine gemächliche Ebene über. Am Ortsrand erhebt sich der Wasserturm. Wassertürme waren integriert in das Wasserleitungsnetz an markanten, hohen Punkten. Wasser wurde in Behälter des Turms hoch gepumpt, der als Wasserspeicher diente. Von dort aus wurden die Haushalte mit Trinkwasser versorgt. Solche Wasserspeicher in Hochbehältern werden seit längerer Zeit nicht mehr benötigt, so dass Wassertürme anders genutzt werden. Dieser Wasserturm in Bornheim aus dem Jahr 1919 wird als Wohnhaus genutzt.




Die Erscheinung des Wasserturms ist imposant und schön. Er steht unter Denkmalschutz.

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ein imposantes Bauwerk Dieter, da würde ich gern mal rein schauen, wie man sich da einrichten kann. Bestimmt eine Herausforderung.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Dass man diesen tollen Turm unter Denkmalschutz gestellt hat, finde ich super, denn er ist wirklich sehenswert. :-)
    Es stimmt, Wassertürme werden heute nicht mehr benötigt, um Wasser zu speichern, daher lobenswert, den Turm als Wohnraum zu nutzen. :-)

    Zu deiner Frage auf meinem Blog. Schau mal bei deiner Kamera, ob du dort vielleicht auch eine Makrofunktion hast. Ich denke schon und mit ein wenig Übung kannst du mit Sicherheit auch wunderschöne Makroaufnahmen machen. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag:-)
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Der Turm ist wirklich eine Sensation! Und es wird wohl auch eine Sensation sein, darin zu wohnen!
    Danke für diese tollen Bilder!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Calendula

    AntwortenLöschen
  4. Einen wunderschönen guten Morgen, lieber Dieter!
    Der Turm ist klasse - der gefällt mir! Tolle Aufnahmen - vielen herzlichen Dank für den tollen Blick!
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Toll, also da lässt es sich bestimmt gut wohnen und die Aussicht muss enorm sein^^ Möchte man wirklich mal gucken können, geht mir zumindest so :-))

    Gut finde ich auch den Denkmalschutz, zwar für die Eigentümer nicht gerade einfach wegen der Auflagen, aber sowas gehört einfach geschützt.

    Danke für die wundervollen Aufnahmen und hab einen schönen Sonntag.

    herzliche Grüsse

    AntwortenLöschen
  6. Hej Dieter,

    der Wasserturm erinnert mich irgendwie an die "Schraube" von Malmö. http://vonwegenaugenblicke.blogspot.se/2013/04/schraube-skruv.html
    Ob die Räume darin auch ohne rechten Winkel auskommen müssen? Auf jeden Fall ist dieser Turm ein gutes Beispiel für die Umnutzung von Gebäuden. Wäre interessant, was die Leute dazu sagen, die den Turm jetzt bewohnen.

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Dieter, ein wirklich eindrucksvolles Bauwerk.
    Ich könnte mir vorstellen, in dem Turm zu
    wohnen. Nur nicht ganz oben!
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen