Samstag, 15. Februar 2014

Efeu

In unserem Garten ärgere ich mich darüber. Efeu kann schrecklich sein, wenn man es nicht konsequent ausreißt. Sonst wuchert es, breitet sich nach allen Seiten aus, umschlingt alles, als würde es in einen Dornröschenschlaf versetzt. Efeu kann aber auch anders. Der eine oder andere Gärtner läßt Efeu gewähren. Immergrün, ist Efeu im Winter an manchen Stellen schön, wenn es die kahle Natur aufweckt.



Das Efeu betont die Fugen,  Steine, Gemäuer und Geländer


Zwischen Baumstämmen wuchert es massiv.


Bis zum Torgitter wuchert das Efeu (noch) nicht.


Efeu rankt sich vor einer Villa hoch.


Die Balustrade wirkt mit dem Efeu versponnen.


Noch eine Stelle, wo das Efeu Überhand genommen hat.


Efeu hangelt sich das Treppengeländer herunter.

Kommentare:

  1. Lieber Dieter, jetzt fängst du auch noch mit Efeu an! Der ist - neben den Sorgen um meinen alten Vater - z.Zt. Schuld an meinem stark eingeschränkten Lebensgefühl. Am Montag wird mein Haus & mein Garten "besetzt", um den Efeu des Nachbarn von der 12 Meter hohen Wand des Nachbarhauses zu lösen, die 6 Meter tiefer in deren Grundstück ragt als unsere Hauswand und über unserem gläsernen Wintergarten sich erhebt. Außerdem wird über unser Grundstück eine Brücke gebaut, um alles entsorgen zu können, denn der nächste Ausgang zur Straße ist noch ein Grundstück weiter. Horror!
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. ich mag das immergrüne gewächs! und am liebsten würde ich in einem umwuchernden häuschen wohnen. bester dämmschutz, aber auch viel getier darin ;-)
    schönes WE

    AntwortenLöschen
  3. wenn ich deine Fotos betrachte, denke ich mir wie schön der Efeu doch aussieht. Der Efeu gibt jedem Ort etwas Romantisches :-)
    Wobei ... an der Häuserwand möchte ich ihn zuhause auch nicht haben.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  4. Die einen lieben es, die anderen bringt es zum Verzweifeln, das liebe Efeu.
    Stimmt schon, an alten Mauern, Geländern sieht es sehr romantisch und märchenhaft aus. Viele Efeuarten blühen auch wunderschön im Spätsommer/Herbst und sind noch mal ein richtiger Tummelplatz für Insekten, aber ich möchte es auch nicht am Haus haben.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Ja mein Lieber, Efeu kann einem zum Wahnsinn bringen. Es wächst dort, wo es nicht wachsen soll.
    Tolle Fotos hast du gemacht. An manchen Stellen siehts wunderschön aus, aber nicht im Garten bitteschön.

    Gute Nacht und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Efeu kann sehr schön sein da wo er was verstecken soll.

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  7. Das ist am Bonner Rheinufer. Danke für die schönen Fotos!

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja lieber Dieter, so schön wie es aussieht, es wächst aber wie Teufel. Ich werde auch wieder in den Garten müssen. Eigentlich wollte ich die untere Steinwand ja damit bewachsen lassen, aber es ist sowas von schwer zu bändigen. Diesmal kommt es ziemlich weit runter abgeschnitten.

    Schöne Fotos hast du mitgebracht, jedes für sich hat seinen Zauber.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag und sende herzliche Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  9. Zu viel oder zu wenig, das ist hier die Frage.
    Im Moment hätte ich liebend gerne etwas Efeu im Gitter des Sichtschutzes im Garten. Das ändert sich spätestens dann, wenn er, dick und schwer, keine Zierde mehr ist. Allerdings finde ich blühenden Efeu wunderschön, eine tolle Zutat zur adventlichen Kranzbinderei. Deine Bilder zeigen mehr die allegorische Seite der Pflanze.

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Liebe rDieter,
    ich habe Efeu immer schon romantisch gefunden, ungefähr so wie die Rosen vom Dornröschenschloss, nur eben ohne pieksen und ohne duftende Blüten... er wuchert über alte Gemäuer, verbirgt Hässliches, macht Schönes zumeist noch schöner. In unserem Garten neigt er leider auch dazu, sich nicht immer angepasst zu verhalten, aber ich mag ihn trotzdem (vielelicht, weil ich mich auch nicht immer angepasst verhalte ;o))
    Schön, deine Efeu-Bilder!!!
    Liebe und herzliche Rostrosen-Sonntagsgrüße
    von der Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

    AntwortenLöschen
  11. Das sind sehr schöne Aufnahmen vom Immergrün! Ich mag es gern, leider ist es ganz schön viel Arbeit es zu kultivieren.

    Liebe Grüße,
    N.

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Dieter,
    Efeu verschönert manchmal graue Mauern. Ruinen und
    verlassene Grabstätten.
    Du hast wunderschöne Fotos geschossen.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Efeu ist nur etwas für Parks und große Gärten, wo es sich ungehindert ausbreiten kann. Oder - wie Irmtraud schreibt - es verschönert Ruinen und graue Mauern. Ansonsten sollte man die Finger davon lassen. Ich habe schon alten Efeu mit ganz dicken Stämmen gesehen. Das sind sehr wüchsige, kraftvolle Pflanzen.
    Eine gute Woche, Franka

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Dieter,
    ich mag den Efeu, weil er immergrün ist, sich so schön überall hoch hangelt, aber ich bin auch keine Besitzerin...
    Die Meinungen in deiner KS sehen für mich aus, als könnte ich sie folgendermaßen zsm-fassen: Efeu sehe ich mir gerne an und mag seine Schönheit, aber bitte nicht bei mir vor der Tür. Diesen Satz ähnlich hatten wir schon einmal aus den Nachrichten hier in den Postings erwähnt, als es um die Einrichtung von Sozialen Diensten ging. Du hattest damals Panorama und ich die Abendschau angeführt. Sozialstaat ja bitte, aber bloß nicht vor meiner Tür. ;)
    wieczoramatische Grüße zum Wochenstart, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  15. Efeu gehoert einfach zu einem Garten wie meinem. I schneide es war immer wieder zurueck, weise es alle paar Jahre in annemmbare Schranken, aber es fuettert meine Voegel, bietet vielerart Insekten Schutz und Heim, und haelt Wind ab. An Hauswaenden is es nicht so gut, auch wenn es ganze Baeume umschlingt, ist es nicht mehr gesund, aber man muss es ja nicht Ueberhand nehmen lassen, wie alles andere auch.

    Wo der Venusberg aus der Legende ist, weiss ich nicht. Weisst du, warum Deiner Venusberg heisst? Waere vielleicht interessant, herauszufinden.

    AntwortenLöschen
  16. Da der efeu hier nicht endemisch ist, tut er sich in "meinem garten" recht schwer, trotz meiner eifrigen pflege ;) Ich mag efeu halt sehr gerne, doch weiß ich sein wachstum zu bremsen, falls er es damit übertreiben sollte .... ;)
    Sonnige grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  17. Ich mag Efeu sehr und finde Häuser, die damit ganz oder zum Teil zugewachsen sind, einfach toll. Nachteil ist, dass sich das Zeug ja wohl ins Mauerwerk setzt und es angreift ... und es lockt im Sommer bestimmt auch so manch ungebetenen 6- oder 8beiner in die Stube *ggg*

    Grüße
    Frauke

    AntwortenLöschen