Dienstag, 13. August 2013

Legoland Günzburg - Teil 2

Unwillkürlich denke ich an die Sternstunden der Menschheit von Stefan Zweig, wenn ich durch das Miniland spaziere. Er beschreibt die Seefahrer, die den Pazifik entdeckt haben, den Komponisten, der die Marseillaise geschrieben hat oder die Techniker, die das erste Transatlantische Kabel von Amerika nach Europa verlegt haben. Ähnlich großes haben die Modellbauer im Legoland geleistet. Acht Modelldesigner beschäftigt das Legoland dauerhaft. Rund 25 Millionen Legosteine sind im Miniland verbaut. Wind und Wetter ausgesetzt, halten die Legosteine, die mit Spezialkleber verklebt und UV-Lack überzogen sind, rund fünf Jahre lang. Den Modelldesignern geht also nie die Arbeit aus, wenn außerhalb der Saison Steine erneuert werden müssen und die Modelle wieder zusammengebaut werden müssen. Damit wir jedes Jahr aufs Neue Städte und Sehenswürdigkeiten aus ganz Europa bestaunen können, die aus all den kleinen Steinen, die die Welt bedeuten, gebaut sind.


Ich beginne mit der Hauptstadt Deutschlands.


Frankfurt wirkt mit der Skyline und dem Römer noch kollossaler als in Wirklichkeit.


Mit der Pfalz bei Kaub ist sogar das Rheintal vertreten.


Schloß Neuschwanstein erstrahlt in einer märchenhaften Schönheit.


In der näheren Umgebung des Legolandes steht die Wallfahrtskirche St. Maria Vesperbild.


Der Flughafen München gewährt Einblicke ins tiefe Innere des Airbus A380.


Begeben wir uns in unser westliches Nachbarland nach Amsterdam …


… und in unser südliches Nachbarland nach Luzern.


Die Reise führt bis nach Venedig mit dem Markusplatz und dem Dogenpalast.


Die Filmwelt hat mit ihren Star Wars-Figuren genauso Einzug gehalten.

Kommentare:

  1. Dieter,
    diese Leistung ist bemerkenswert und sie fasziniert nicht nur die Kleinen sondern auch wir Großen können uns dem Bann nicht entziehen. Hier muss man sich viel Zeit nehmen, oder besser gesagt; Sollte man sich viel Zeit nehmen.
    Einen schönen Resttag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Post! Gefällt mir, das Miniland aus Lego!
    Toll, dass du das alles so fotografieren durftest.
    Auch immer eine Zeile als Kurzbeschreibung finde ich gut, aber die Fotos hättest du größer einstellen können.
    Dogenpalast? Ich habe sofort gedacht: Da fehlt ein r *g*
    wieczoramatische Grüße (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  3. Wow das ist ja ganz fantastisch Dieter, eine Miniatur der berühmtesten Bauwerke und schön beschrieben. War ein Erlebnis für jung und alt. Ich bin begeistert.
    Neuschwanstein, den Markusplatz und Dogenpalast einfach grandios, man erkennt sogar den Dom im Hintergrund.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Hej Dieter!
    Tolle Tage für die Familie müssen das gewesen sein. Und wieder seid ihr in meiner ehemaligen Heimat gewesen. Günzburg war nur ein Katzensprung entfernt. Im Oktober werden wir erst wieder nach Deutschland fahren und auch in diese Gegend.
    Ach ja, ich habe nicht vergessen, dass das Rheinland auch noch auf dem Programm steht ;-)

    Grüße von der Ostküste,
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin begeistert Dieter, echt toll. Also Jeder der schon einmal mit Lego gespielt hat, der kann sich vorstellen wieviel Arbeit dahintersteckt. Ich liebe jedenfalls solche Nachbauten und dann noch in Miniatur. So viel Liebe in jedem einzelnen Objekt und die Umsetzung im Gesamtbild...

    Du siehst...ich komme immer wieder ins Schwärmen.

    Danke dir jedenfalls dass du es uns so schön zeigst und auch so viele Fotos gemacht hast.

    Liebe Nachtgrüsse

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Dieter
    Das muss wirklich ein tolles Erlebnis sein. Danke für die tollen Bilder!
    Eine glückliche und sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Dieter,
    da würde ich zu gerne auch mal hinfahren. Das muss wirklich faszinierend sein, zumal ich auch heute noch ein Legofan bin!
    Schön, dass Du so viele Fotos zeigst, von dieser bezaubernden Welt im kleinen! Schade nur, dass sie nicht etwas größer sind. ;-) Dann könnte man noch viel mehr entdecken.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Dankeschön dafür, dass Du lieber Dieter, Dich in meiner B's-FOTOkiste-Leserschar mit eingereiht hast, ja auch einen soooo netten Kommentar mir ebenso dagelassen hast, nochmals lieben DANK!!!

    Auch bin ich von Deinem "Legoland-Post" und Blog sehr angetan und gern verlinke Dich in meinem Blog und komme auch bald mal wieder.

    Sei herzlichst gegrüßt, Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Dieter, vieles erinnert mich an Billund in Dänemark, dort waren wir mal mit den Kindern als sie noch klein waren. Der Aufbau mit diversen Städten war ähnlich.
    Am besten gefällt mir das Bild mit dem offenen Airbus. Auf jeden Fall ein cooler Job, wenn man Legobauer ist und den ganzen Tag lang "spielen" darf.

    Liebe Grüße Arti

    AntwortenLöschen
  10. Such a inspiring lego city! Neuschwanstein Castle is magnificient,
    pure romantic fantasy.

    AntwortenLöschen