Samstag, 1. September 2012

romanische Kirche in Kircheib / Westerwald

Nicht nur die großen Dome oder Kathedralen faszinieren mich. Es sind genauso die kleinen, unscheinbaren Kirchen, die am Wegesrand liegen und die man gerne übersieht. Die romanische Kirche in Kircheib liegt abseits der B8, von Baumgruppen verdeckt. Üblicherweise rauscht man über die vielbefahrene Bundesstraße vorbei. Man muss abbiegen an einer Kreuzung, wo die Autos eines Gebrauchtwagenhändlers stehen, um dieses Kleinod entdecken zu können.



Pflastersteine führen zum Eingang der Kirche.





Die Kirche imponiert gerade wegen ihres kleinen Baukörpers.




Details wie Fenster und Eingangstüre fügen sich harmonisch zusammen.

Über Wiesen öffnet sich der Blick auf die Frontseite.

In meinem Kunstführer habe ich kaum etwas nennenswertes über die Kirche nachlesen lesen können. Außer dass die Kirche romanischen Ursprungs ist und dass im Inneren ein Taufstein aus dem 13.Jahrhundert steht. Leider ist die Kirche verschlossen. Daher genieße ich von außen ihre kleine Gestalt.

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ein Kleinod lieber Dieter.
    Es ist schade das Gotteshäuser mitlerweile verschlossen werden müssen, weil sie sonst geplündert und von Vandalen heimgesucht werden.

    Ich besuche unterwegs auch immer jede kleine Kapelle und Kirche.

    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. es ist ein Erlebnis wenn man solche Plätze findet. Und ich habe die verschlossenen Türen schon oft bedauert.
    Aber wie du schreibst ... man kann die Plätze auch von außen genießen.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dieter!
    deinen Ausflugsbericht fand ich wieder sehr lesenswert. Scheint ein Geheimtipp zu sein. Schade, dass du im Reiseführer nicht zufriedengestellt wurdest.
    Danke für deinen cmt, den ich inzw in die KS eingefügt habe. Deine Meinung sehe ich als den extremen Gegenpol zu dem philosophischen Zitat, das ich als Titel meines Posts ausgewählt habe.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir. (≧◡≦)
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  4. Hej Dieter!
    Die Kirche ist wirklich sehenswert. Ich habe auch noch etwas mehr über sie gefunden. Bei Interesse:
    http://www.genealogienetz.de/vereine/ArGeWe/wewa2/k-orte/kircheib/kircheib.htm

    Ich freu mich, angesichts Deiner "Reiseberichte" schon sehr auf meinen Besuch am Rhein.

    Schönen Sonntag, Gruß
    Beate


    AntwortenLöschen
  5. Finde ich sehr sehenswert,ich gucke mir gerne sowas an.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Oh die ist schön. Oft schaut man sich so was in den Urlauben und in fernen Ländern an und die schönen Dinge vor der eigenen Haustür bleiben völlig unbeachtet. Sie sind so selbstverständlich da.
    Wir machen uns auch gleich auf den weg, mal ein bisschen in der neuen Umgebung zu stöbern.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  7. so ein altes Bauwerk hat immer seine Reize und die alten Steine könnten Geschichten erzählen. Sehr schöne Bilder, man kan es sich gut vorstellen.
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Eine wirklich gut erhaltene und sehr romantisch gelegene Kirche. Schön, dass sie hier vorgestellt hast.

    LG Arti

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich ein toller kleiner Blickfang Dieter :-)
    So beeindruckend die großen Kirchen bzw. Döme dieser Welt sind, so sind es doch oftmals die Kleinen, die uns eher ansprechen und uns berühren.

    AntwortenLöschen
  10. die unscheinbare Kirchen sind manchmal schöner wie manch gross für mich und sie sieht sehr schön aus, schade so was macht neugierig wie wohl sie innen aussehen würde!
    Wünsche dir noch eine schöne neue Septemberwoche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Diese Kirche ist wirklich sehr schön, Dieter und der gepflasterte Weg passt sehr gut zum romanischen Baustil.
    Der Link, den Smultron/Heike hier reingestellt hat, gibt noch mehr Aufschluss über sie. Diese Kirche würde ich auch gerne mal von innen sehen. :-)

    Danke noch für deinen Kommentar zu meinem Scrap mit meiner Enkelin. Ja, Oma ist natürlich ganz stolz auf sie. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen