Sonntag, 23. März 2014

Wachtberg

Wenn ich tiefer nachbohre, sorgt die Bezeichnung „Wachtberg“ für Verwirrung. Wie so manche andere Stadt, entstand das Gebilde „Wachtberg“ während der kommunalen Neuordnung, als 1969 die selbständigen Gemeinden Adendorf, Arzdorf, Berkum, Fritzdorf, Grimmersdorf, Holzem, Ließem, Niederbachem, Oberbachem, Pech, Villip, Werthoven und Züllighoven zwischen Bonn und der Rheinland-Pfälzischen Landesgrenze unter dem Oberbegriff „Wachtberg“ zusammengefaßt wurden. Die Geschichte von Wachtberg ist durchaus alt, denn die Erzbischöfe von Köln bauten linksrheinisch ihr Herrschaftsgebiet aus, indem die Wasserburg Gudenau als Festung gegen die Grafen von Neuenahr diente. Sie läuft aber am 258 Meter hohen Wachtberg vorbei, denn weder große Schlachten wurden dort geschlagen, noch wurde eine Festung auf der Höhe gebaut. Geschichte hatte der 263 Meter hohe Hohenberg geschrieben, der auf der anderen Seite des Stadtteils Berkum liegt, denn ohne ihn wäre der Kölner Dom undenkbar gewesen. Nachdem das Siebengebirge unter Naturschutz gestellt worden war, wurde aus dem ein Kilometer entfernten Hohenberg die letzten Steine gewonnen, um das Kirchenschiff und den Chor des Kölner Doms zu vollenden.


Der Wachtberg ist mit seinem Ehrenmal und dem Siebengebirgsblick ein markanter Punkt. 


Das Gelände steigt sacht und unauffällig an, so dass der Wachtberg keinen signifikanten Berggipfel hat.



Der Blick von der linken Rheinseite auf die rechte Rheinseite mit dem Siebengebirge ist grandios. 



Obschon hier keine großen Schlachten geschlagen worden sind, erinnert ein Ehrenmal an die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkriegs.

Kommentare:

  1. Dieter, danke für die Aufzeichnungen.
    Ein grandioser Aus- und Rundblick.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. so ein schöner Blick! ich habe mich über deine Infos und die Bilder auch gefreut.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  3. Da hat man wirklich wieder einen wunderschönen Blick. Danke dir dass du uns wieder mitgenommen hast.

    Tollen Wochenstart und herzliche Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dieter
    Danke für diesen tollen Ausblick. Deine Posts sind immer sehr interessant. Vielen Dank dafür!
    Einen guten Start in ein wunderschönes Frühlingswochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen