Donnerstag, 15. März 2012

getaggt

Die liebe wieczorama hat mich getaggt – und zwar wird von dem vorherigen Blogger ein jeweiliges Thema vorgegeben, das der Betaggte beantworten muss.
Regeln:
1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke diesen Blog.
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem für dich ausgewählten Thema passen.
3. Tagge 8 weitere Leute.
4. Sage den Blogger_innen, die du taggen möchtest, Bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, über das, die von dir Getaggten, acht Dinge über sich selbst schreiben sollten.
Thema Freiheit:
  1. Aus geschichtlicher Sicht verbinde ich mit Freiheit die französische Revolution. 1789 wurde das absolutistische Regime im damaligen Frankreich gestürzt. Das war der Urknall für die heutige Demokratie, die wesentliche Elemente der Freiheit beinhaltet.
  2. 1989 hat das ostdeutsche Volk diese Freiheit gegen das sozialistische Regime erkämpft.
  3. Im Jahr 1581 hat das niederländische Volk den Freiheitskampf gegen Spanien gewonnen. Spanien, das war damals eine Weltmacht, sozusagen ein Kampf von David gegen Goliath. Mit dem Calvinismus hat danach das freie Denken Einzug gehalten. Auch heute haben die Niederländer ein freies, unabhängiges Denken mit eigenen Denkansätzen, wie ich es weniger von den Deutschen kenne.
  4. Kant versteht die Freiheit im wesentlichen als Akt der Selbstverwirklichung. D.h. der Mensch sollte sich mit seinen angeborenen Fähigkeiten möglichst optimal entwickeln.
  5. Rousseau schiebt den Staat als Regulierungsinstanz dazwischen. Der Mensch wird unterdrückt. Der Staat hat zu gewährleisten, dass dem Menschen Grundrechte – wozu auch die Freiheit gehört – gewährleistet werden.
  6. Bei Schopenhauer ist das treibende Element der Wille. Dieser umfasst alles, was an Affekten und Leidenschaften im Menschen steckt. Der Wille ist an und für sich frei. Der Freiheit müssen Grenzen gesetzt werden durch den Verstand.
  7. Freiheit bei Nietzsche ist die Auflösung von Bindungen und Traditionen. Wertehierarchien werden durch den technischen Fortschritt aufgebrochen, der Mensch muss sich neu orientieren.
  8. Die eigene Freiheit endet beim Mitmenschen. Meiner Meinung nach besteht unsere heutige Gesellschaft aus zu vielen Egoismen. Zuerst kommt das Ich, dann kommt die Gemeinschaft, die Selbstverwirklichung kennt keine Grenzen mehr. Aus diesem Kreislauf müssen wir alle raus.
Mit meinem Thema könnt ihr so richtig Dampf ablassen. Mein Thema lautet: Beschwerden. Schreibt bitte eure 8 Top-Themen herunter, die euch die häufigsten Anlässe bieten, um euch zu beschweren.
Ich stelle das Thema einfach hier rein – und falls jemand von euch Lust hat darauf einzugehen. Ich würde mich freuen.

Kommentare:

  1. Wow! Schade, dass Du den bEva nicht kennst. Dem muss ich Deine Antworten unbedingt zeigen. Noch so ein Geschichtsfraek.
    Aber kläre mich auf: Was ist der Unterschied zwischen einem Stöckchen und einem Tag?

    AntwortenLöschen
  2. deine Antworten sind interessant zu lesen. Interessant finde ich auch wie unterschiedlich wir an das Thema heran gegangen sind.
    Vielleicht sind wir dabei den Kreislauf der Egoismen auch hier ein kleines bisschen zu durchbrechen - indem wir uns für die anderen Sichtweisen interessieren :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    ... zum Kommentar von chat noir ... ich glaube das getaggt werden ist das Gleiche wie ein Stöckchen zugeworfen bekommen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Dieter :)
    Ich schließe mich Trollspecht an und freue mich, dass du den Tag angenommen hast. Allerdings sollten es eigentlich 8 Dinge über dich sein und nicht über andere Leute, wenn auch Persönlichkeiten. Trzd. interessant. :)
    Vielen Dank für deinen Kommentar. Es reicht auch die Kamera auf den Boden zu legen, bzw. stellen oder halt knapp drüber zu halten. ;)
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir, mit viel
    ….。☼ ♥ ☼ 。
    ….☼.\|/☼
    …❤..(◠‿◠)…❤
    ….☼./|\☼
    …. 。☼ ♥ ☼ 。Wieczorama =^.^= Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen