Freitag, 3. August 2012

Alter Zoll


Als Deutschland  noch aus Puzzlestücken von Kleinstaaten bestand, hatte sozusagen jeder kleine Fürst seine eigene Zollstation. Bonn war am Rhein gelegen, bis Anfang des letzten Jahrhunderts wurde der weitaus größte Warenverkehr über Flüsse abgewickelt, und dafür war Wegezoll zu entrichten. Direkt hinter Bonn endete das Herrschaftsgebiet von Kurköln und es wucherte die Kleinstaaterei. Im Siebengebirge hatte das Herzogtum Sayn Fuß gefasst, das Ahrtal lag im Herrschaftsbereich der Herzöge von Are. So wurde der Alte Zoll im 17. Jahrhundert in das Bonner Festungssystem integriert, welches gleichzeitig den Wegezoll für die Rheinschifffahrt vereinnahmte. Heute ist der Alte Zoll eine mit Kastanienbäumen bestandene Fläche, von der aus man einen wunderschönen Blick auf den Rhein und das Siebengebirge hat.



… Gemäuer der alten Festungsanlage …




 … Kastanienbäume …






… wunderschöne Aussicht auf das Siebengebirge …




… Gartenanlage am Rheinufer …


… Denkmal von Ernst Moritz Arndt (Gründer der Universität) … 

Kommentare:

  1. Hej Dieter,
    wir haben Beide "unsere" Nische in der Schreiberei gefunden. Das Kompliment, wofür ich gerne "Danke" sage, gebe ich an Dich weiter, denn ich finde, Du hast immer wieder wunderbar treffende Formulierungen, die ihresgleichen suchen.

    LG
    Beate,
    diesmal etwas abseits Deines heutigen Themas....
    und ich lese, sehe gerne vom Rhein, denn ein in Schweden lebender guter Freund stammt aus Boppard.

    AntwortenLöschen
  2. lang lang ist's her - aber immer noch prägend

    AntwortenLöschen
  3. das finde ich immer sehr interessant - die Gegenwart sehen und den Blick in die Vergangenheit finden.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  4. Und heut haben wir einen schönen Blick vom Zollhaus her über den Fluss.
    In Torgau zum Beispiel ist im alten Zollhaus eine Gaststätte mit dem sehr kreativen Koch, wo es und sehr gefallen hat.
    Heut wieder sonnige Grüße aus Ostsachsen, Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Das war wieder eine interssante Geschichtsstunde heute bei dir und die Aussicht von dort oben ist wirklich phänomenal. Das Denkmal des Universitätsgründers hat einen würdigen Platz bekommen.
    Hoffentlich bleiben uns all solche Alterstümer erhalten. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes, erholsames Wochenende wünscht dir, lieber Dieter und deinen Lieben
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Und es gibt dort einen wunderbaren Biergarten...

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Dieter,

    ja die vielfältigen Zölle alleine zwischen den Kleinstaaten waren sehr verbreitet und es war ein geschichtlicher Wendepunkt bei der Abschaffung der Zölle und Vielstaaterei - ein sehr interessante Geschichtskapitel ... und durch ein Beispiel von Dir sehr schon untermalt.

    Viele Grüße von Senna

    AntwortenLöschen